WaldHaus Freiburg

Grünholzwerkstatt

Arbeit am Schneidesel an der Grünholzwerkstatt

Die Arbeit mit Grünholz, also frisch geschlagenem Holz, war früher weit verbreitet. Grünholz läßt sich leichter bearbeiten als getrocknetes Holz. Das erfordert aber Erfahrung und besonderes Werkzeug. Gearbeitet wird vor allem an einem Schneidesel mit Ziehmessern. Unser Werkstattleiter Franz-Josef Huber und andere erfahrene Referenten vermitteln diese Kunst und Fertigkeit in vielfältigen Kursen.

So können Schulklassen einfache Werkstücke bauen, beispielsweise ein Kubbspiel

für die ganze Klasse oder einen Holzhocker in mehrtägigen Kursen.

Im Jahresprogramm gibt es Angebote für Familien, einen Kurs zum

Grünholzschnitzen, oder für Kreative einen Kurs zum Bau großformatiger

Holzskulpturen. 

 

Ausführlichere Infos gibt es auch als bewegte Bilder in den Archiven von TV-Südbaden und BZ.


Erstes Bootsbauprojekt gemeinsam mit einer Schule: 

www.gewerbliche-schule-lahr.de/sieben-boote-fuer-einen-guten-zweck

Fasnachtsratschenbau:

www.badische-zeitung.de/videos

 

 

 Arbeiten in der Grünholzwerkstatt

 

Stellen Sie am Schneidesel mit dem Ziehmesser aus frischem Holz für Ihre Gruppe ein eigenes Kubb- oder Wikingerschachspiel her. Auch ohne Vorkenntnisse können Sie dabei Ihr handwerkliches Talent entdecken, Erfahrungen in traditioneller Holzbearbeitung machen und etwas über typische Holzeigenschaften lernen.

 

Dauer: 3 Stunden

Kosten: 15 € pro Person, Mindestpreis 200 Euro

Material inbegriffen

Teilnehmer maximal 15

 

Aktuelles Programm: