WaldHaus Freiburg

Unser Programm im Juli

 

 

So. 02.07.   14.00 – 18.00 Uhr  -ausgebucht-
Sonntagswerkstatt: Aus Holzkisten Insektenhotels bauen
Aus einer alten Holzkiste und Naturmaterial, das wir gemeinsam im Wald sammeln, entstehen mit viel Fantasie und etwas handwerklichem Geschick die schönsten Unterkünfte für fliegende Nützlinge. Wir erfahren, was Wildbienen & Co alles für die Artenvielfalt in der Natur tun und warum wir sie mit unseren selbstgebauten Behausungen dabei unterstützen können.

Referent: Markus Stickling, Diplom Biologe und Naturpädagoge, Teilnahmebeitrag: Erwachsene 12 Euro, Kinder ab 6 Jahren in Begleitung eines teilnehmenden Erwachsenen 8 Euro, Familien 30 Euro, Anmeldeschluss: 28.06.2017

 

So. 02.07.   13.00 – 17.00 Uhr  - einfach dazu kommen!
Offener Sonntagsworkshop: Wasser erleben!
 Aus Naturmaterialien könnt Ihr ein kleines Floß oder ein Wasserrad bauen und direkt im Bach vor dem WaldHaus ausprobieren. Oder Ihr erweitert und testet mal Euer Wissen über Wasser als Lebensraum bei einer spannenden Wasserrallye. 

Referenten: Tobias Brünner und Benjamin Nichell, Freiwilliges Ökologisches Jahr Stiftung WaldHaus Freiburg, Kinder ab 4 Jahren in Begleitung Erwachsener, Teilnahmebeitrag: 2 Euro | ohne Anmeldung

 

Di. 04.07.   17.30 – 19.00 Uhr   
Ausstellungsführung: Ich sehe Was(ser), was du nicht siehst. Virtuelles Wasser begreifen.
Der Begriff „virtuelles“ oder „latentes“ Wasser wurde um 1995 vom englischen Geografen John Anthony Allangeprägt. Er bezeichnet die Wassermenge, die tatsächlich für die Herstellung eines Produkts anfällt. Die Berechnung des virtuellen Wasserverbrauchs will vor allem auf den internationalen Transfer von in Produkten gebundenem Wasser aufmerksam machen. So exportiert Deutschland virtuelles Wasser, das in der Industrieproduktion genutzt wird und importiert virtuelles Wasser vor allem in Agrarprodukten, die oft aus Ländern stammen, in denen Wasser ohnehin ein knappes Gut ist. Im internationalen Vergleich gehört Deutschland zu den zehn größten Importeuren von virtuellem Wasser.

Referentin: Dr. Margret Hansen, stellv. Leiterin WaldHaus

Eintritt frei, ohne Anmeldung, Spenden kommen der Umweltbildung im WaldHaus zugute.          

In Kooperation mit dem Alemannischen Institut, der Naturforschenden Gesellschaft  und dem Studium generale.

 

Sa. 08.07.    9.00 – 18.00 Uhr  - noch ein Nachrückerplatz-
Grünholzwerkstatt: Holzskulpturen schnitzen mit Thomas Rees
Viele kennen die Skulpturen des Freiburger Holzkünstlers Thomas Rees, wie die „Waldmenschen“ oder das „Mycelium“ hinter dem WaldHaus. In diesem Kurs haben Sie Gelegenheit unter seiner fachlichen Anleitung aus knorrigen Stammabschnitten oder dicken Ästen eigene Skulpturen zu schaffen. Holz wird gestellt oder kann mitgebracht werden.

Referent: Thomas Rees, Holzkünstler, Teilnahmebeitrag: 69 Euro, Anmeldeschluss: 30.06.2017

 

So. 09.07.   13.30 - 17.30 Uhr   - fällt aus -
Familienbacktag: Sonnenräder mit Blütenquark
Zu sommerlichen Sonnenrädern aus selbstgeknetetem Hefeteig bereiten wir uns einen schmackhaften Blütenquark mit essbaren Blüten, die wir in  Wald und Flur gemeinsam sammeln. Während die Räder im Ofen backen, schnitzen wir uns aus Haselstecken einen einzigartigen Wanderstab. Schnitz- oder Taschenmesser nicht vergessen!

 

Referenten: Markus Schäfer, Holzer Permakultur-Praktiker, Jutta Schulz, Heilpraktikerin, Kräuterfachfrau, beide sind Fachwarte für Obst-, Gartenbau und Landschaft sowie Streuobst-Pädagogen
Teilnahmebeitrag incl. Mahlzeit: Erwachsene 12 Euro, Kinder ab 6 Jahren in Begleitung eines teilnehmenden Erwachsenen 8 Euro, Familien 25 Euro

 

Anmeldeschluss: 05.07.2017

 

Fr. 14. - SO 16.07. 
Seminar: Mythos und Heilkraft der Bäume
Ein Spaziergang durch die mystische Welt heimischer Bäume –
mit vielen praktischen Tipps aus der Pflanzenheilkunde
Im Seminar werden Sie beides kennenlernen: Während Ursula Stumpf die Natur erkundet und zu Baumspaziergängen mit nahrhaften Tipps für Gesundheit und Wohlbefinden einlädt, sorgt Vera Zingsem für die mythologischen Ausflüge. Hier zeigt sich, wie sehr Mythos und Heilkraft der Bäume im Grunde eine Einheit bilden.

Referentinnen: Dr. Vera Zingsem,  Theologin und  vergleichende Religionswissenschaftlerin, Buchautorin; Dr. Ursula Stumpf,  Heilpraktikerin, Apothekerin, Pflanzenbuchautorin

Veranstaltungsort: Waldhof, Zeiten: Freitag 18 Uhr mit dem Abendessen bis 21 Uhr; Sonntag 9.30 Uhr bis nach dem Mittagessen, Teilnahmebeitrag: 100 Euro, Unterkunft und Verpflegung: ab 128 Euro, weitere Informationen und Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0761-67134

In Kooperation mit dem Waldhof e.V., Akademie für Weiterbildung

 

So. 16.07.     14.00 - 18.00 Uhr
Sonntagswerkstatt: Buchbinden mit Susanne Natterer
Mit geringem Materialaufwand können an diesem Nachmittag verschiedene farbige Schreib,- Zeichen- oder Notizheftchen in einfacher,  aber unterschiedlicher Ausführung hergestellt werden. Die Kartonumschläge gestalten wir mit schönen Details. Ein Portfolio aus Karton mit Verschluss dient als Verpackung unserer Mustersammlung.

Referentin: Susanne Natterer, Buchbindemeisterin, Teilnahmebeitrag 20 Euro incl. Material, Kinder ab 10 Jahren in Begleitung eines teilnehmenden Erwachsenen 14 Euro, Familien 60 Euro, mit Freiburger FamilienCard Teilnahme gratis

Anmeldeschluss: 12.07.2017

 

So. 23.07.    14.00 – 15.30 Uhr 
Sonntagsspaziergang: "Exoten" mal anders betrachtet.
Viele der für uns auf den ersten Blick heutigen exotischen Bäume stellen sich unter erdgeschichtlicher Betrachtung als "alte" Bekannte  der heimischen Vegetation heraus. In dieser Führung zum Stadtwaldarboretum Günterstal lernen Sie einige ausgewählte Baum-"Exoten" unter diesem Aspekt kennen.

Referent: Dr. Christopher Traiser, Biologe, Paläontologe und Geowissenschaftler, Teilnahmebeitrag: 3 Euro, ohne Anmeldung


 

 

← Zurück zur Veranstaltungsübersicht                                                              weiter zum Augustprogramm →