WaldHaus Freiburg

Freiburger Stadtwald

Mit einer Waldfläche von 52 Quadratkilometern, das entspricht 43 Prozent der Gesamtfläche, gehört Freiburg zu den größten waldbesitzenden Gemeinden in Deutschland. Kennzeichnend für den Stadtwald ist die ungewöhnlich große ökologische Spannbreite, die von den Wäldern der klimatisch milden Rheinebene bis zum hochmontanen Schauinslandgipfel in fast 1300 Metern Höhe reicht. Dazwischen erstrecken sich die Mooswälder der Freiburger Bucht  sowie die Bergmischwälder an den Westhängen des Schwarzwalds. Fast die gesamte Stadtwaldfläche steht unter Landschaftsschutz, 2272 Hektar sind Fauna-Flora-Habitatrichtlinie-Gebiete, 400 Hektar stehen unter Naturschutz, 350 Hektar sind als Bann- und Schonwald ausgewiesen.

Das eigenständige städtische Forstamt bewirtschaftet den Stadtwald nach strengen ökologische Kriterien und ist vom Forest Stewardship Council  (FSC) zertifiziert.

Nur knapp eine Stunde Fußweg vom WaldHaus entfernt beherbergt der Stadtwald den höchsten Baum Deutschlands, eine Douglasie mit Namen "Waldtraut vom Mühlwald". Gerne bieten wir Ihnen eine Führung an.

 

Mehr Info siehe www.freiburg.de/pb

 

Waltraut vom Mühlwald

Im Freiburger Stadtwald steht der höchste Baum Deutschlands.

"Waldtraut vom Mühlwald" ist über 65 Meter hoch.

 

Gestatten, Waltraut vom Mühlwald stellt sich vor