WaldHaus Freiburg

VOM ERLEBEN ZUM VERSTEHEN -

Warum braucht der Wald ein Haus in Freiburg?

Freiburg ist in der internationalen Umweltpolitik eine feste Größe. Nachhaltigkeit und Klimaschutz, erneuerbare Energien und umweltfreundliche Verkehrspolitik sind in der „Green City“ politisch und gesellschaftlich tief verankert. Als international angesehenes Kompetenz- und Innovationszentrum für Forst- und Umweltwissenschaften verfügt Freiburg darüber hinaus über einzigartiges Experten-Know-how. Außerdem gehört die Stadt Freiburg mit einem Waldanteil von ca. 43% der Gemarkungsfläche zu den waldreichsten Kommunen Europas. Dies und die geografische Lage ließen diesen Standort für die Initiatoren ideal erscheinen.

 

Ziel des WaldHauses Freiburg ist es, Bürgerinnen und Bürgern das Ökosystem Wald mit seinen multifunktionalen Leistungen für die Gesellschaft näher zu bringen, für die Belange des Waldes zu sensibilisieren und so ein Bewusstsein zu schaffen für eine nachhaltige und naturverträgliche Nutzung des Waldes. Die in der Region Freiburg vorhandenen Kompetenzen im Bereich "Wald und Nachhaltigkeit" werden im WaldHaus zusammengeführt und vernetzt, den Akteuren aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung, Medien sowie der Öffentlichkeit eine Plattform geboten und der Austausch - auch über die Grenzen zu Frankreich und der Schweiz hinweg - gefördert. So ist das WaldHaus Freiburg Partnereinrichtung des Observatoire de la nature in Colmar.