WaldHaus Freiburg

NaturRefugien schaffen – Vielfalt fördern

 

 

 

Seit Mai 2017 bereichert ein neues Projekt die Angebotspalette des WaldHaus Freiburg: Unter dem Titel "NaturRefugien schaffen – Vielfalt fördern" wendet sich das Waldhaus gezielt an Klassen für Kinder und Jugendliche mit Flucht- oder Migrationshintergrund, die an verschiedenen Freiburger Schulen als "VKL" (Vorbereitungs-Klassen) und "VABO-Klassen" (Vorbereitung Arbeit und Beruf ohne Deutschkenntnisse) angeboten werden.

 

Mit dem Projekt gibt das Waldhaus Kindern und Jugendlichen Gelegenheit, im Rahmen von Projektwochen Naturschutzaufgaben zu übernehmen. So können junge Menschen, die selber als Schutzsuchende gekommen sind, zu Akteuren werden und Naturräume gestalten und pflegen - zum Nutzen von Tieren und Pflanzen und zu ihrem Schutz.

 

In den Projektwochen gibt es viele Möglichkeiten aktiv zu werden, machen Sie mit Ihrer Klasse mit und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Durch die Förderung des Projekts durch die Stiftung WaldHaus Freiburg und die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg entstehen den Klassen außer für die Verpflegung keine weiteren Kosten.

 

Durchführung der nächsten Projektwochen:   März bis Oktober 2018 

 

Teilnehmende:   VKL- und VABO-Klassen an weiterführenden Freiburger Schulen  

 

 


 Start          Die Idee          Die Förderung         Die Umsetzung          Die Projektwochen


 

 

Kontakt:                                           

 

Fynn ZimmermannDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Projektleiter "NaturRefugien schaffen – Vielfalt fördern"

Telefon:  0175 - 794 84 88

Email:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Stiftung WaldHaus Freiburg

Wonnhaldestraße 6

79100 Freiburg