WaldHaus Freiburg

 

StadtWaldGarten

 

Coming soon! Neues Projekt am WaldHaus:

StadtWaldGarten; pflanzen und pflegen – gestalten und erhalten

Das WaldHaus Freiburg wird in Kooperation mit der Ökostation und der Volkshochschule Freiburg zum Frühjahr 2022 ein neues Projekt mit dem Titel StadtWaldGarten – pflanzen und pflegen, gestalten und erhalten umsetzen. Dieses wird durch die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg im Rahmen des Programms Kinder pflanzen Bäume – Gemeinsam den Zukunftswald gestalten gefördert.

 

Das Projekt soll Kinder und Familien für das Zusammenspiel von Mensch und Natur und daraus resultierenden Umweltproblemen in der Stadt und im angrenzenden Wald sensibilisieren. Insbesondere Kinder sollen durch Erfahrungen aus erster Hand ein Verständnis dafür entwickeln, wie sie in einer Kulturlandschaft leben und dabei die Natur langfristig nutzen, pflegen, schützen und erhalten können. Durch das Pflanzen von Bäumen können elementare Themen der SDGs wie Klimagerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Biodiversität erlebbar gemacht werden. Der praxisorientierte Ansatz wirkt einer zunehmenden Naturentfremdung von Kindern entgegen. Kinder pflanzen Bäume und pflegen diese und setzen, das Gelernte auch im Freiburger Stadtwald um. Durch das Pflanzen von Bäumen erleben sie sich direkt selbstwirksam gegen den Klimawandel und für eine nachhaltige Entwicklung. Dabei erfahren sie, dass sie als Teil einer vielfältigen Gesellschaft einen wertvollen und sinnvollen Beitrag leisten können. Das Selbstwertgefühl der Kinder wird gestärkt und der Teamgeist gefördert. Umgesetzt wird das Projekt im operationalen Geschäft zu gleichen Teilen von den Projektpartnern vhs Freiburg, Ökostation Freiburg und WaldHaus Freiburg.

 

Das Angebot umfasst drei Kernelemente:

  1. An zwei Schulen pro Jahr werden vorhandene Schulgärten im Jahresverlauf durch eine außerschulische Nachmittags AG betreut/erweitert/gestaltet. Diese wird von Experten der Ökostation unterstützt. Eine künstlerische Begleitung wird durch Referenten der vhs gewährleistet. Neben der Arbeit im Schulgarten beschäftigt sich die AG mit den Themen Wald- und Nachhaltigkeit, Klimawandel, Klimaschutz und Biodiversität in Form von Aktionsnachmittagen im Freiburger Stadtwald. Ziel ist es, dass die AG nach der Initialzündung im ersten Jahr eigenständig weiterarbeiten kann. Dadurch kann man das Projekt im Folgejahr anderen Schulen anbieten.
  2. Pro Jahr finden Ferienfreizeiten zu den Themen Ökologie, Kunst, Wald und Nachhaltigkeit statt. Jeder Kooperationspartner veranstaltet eine Ferienfreizeit pro Jahr.
  3. Pro Jahr finden 9 Familienaktionstage zu den o.g. Themen an Wochenenden statt. Jede Institution veranstaltet drei Tage pro Jahr.