WaldHaus Freiburg

Walderlebnis Wonnhalde

 

12 Stationen laden zur Entdeckungsreise

hier der Flyer zum download

 

1 Das WaldHaus

Das WaldHaus ist nur 10 Gehminuten von der

Haltestelle Wonnhalde entfernt und der Ausgangspunkt

des Rundweges durch die Wonnhalde. Hier können

Sie Informationen einholen oder den Forscherrucksack

ausleihen. An Sonn-und Feiertagen können

Sie den Spaziergang im WaldHaus-Café von

12 bis 17 Uhr starten oder beschließen. Im Obergeschoss

gibt es wechselnde Ausstellungen zu waldbezogenen

Themen, die Sie zu allen Öffnungszeiten

kostenlos besuchen können.

 

2 Die Holzwerkstatt

Die Grünholzwerkstatt befindet sich kurz oberhalb

des WaldHauses. Ausgestattet mit einfachen Handwerkzeugen

können Sie im Rahmen der Veranstaltungen

des Jahresprogramms auf traditionellen Schneideeseln

mit Holz arbeiten. Von der Grillgabel

über Kubb-Spiele bis hin zu funktionsfähigen

Booten reicht die Angebotspalette.

 

3 WaldMenschen · Thomas Rees

Hier treffen Kunst und Wald zusammen. Wie in

einem Märchenwald gibt es Riesen, Drachen und

Einhörner zu entdecken. Die vergänglichen Skulpturen

wurden von Thomas Rees aus Freiburg geschaffen.

Er verleiht dem knorrigen Holz Ausdruck von

Ängsten und Freuden und macht Mythen

und Märchen lebendig.

 

4 Pilzlehrpfad „Mycelium”

Ein weiteres Werk von Thomas Rees aus Freiburg.

Nach Wunsch des Stifters Eugen Martin wurde

es zum Thema Pilze errichtet. Es gilt selbst zu

erkunden was sich hinter dem Namen MYCELIUM

verbirgt. Denn Pilze sind mehr als nur Stiel

und Hut.

 

5 Stadtwald Arboretum

Wissen Sie wofür das Holz der Esche verwendet

werden kann? Oder ob der Buchsbaum giftig ist?

Im Arboretum der einheimischen Gehölze können

Sie vieles über Historie, Verwendung und

Besonderheiten erfahren und lernen.

 

6 Tierweitsprung

Diese Sprunggrube lädt zu einem Wettkampf mit

den Tieren des Waldes ein. Schaffen Sie es aus dem

Stand so weit zu springen wie ein Eichhörnchen?

Nehmen Sie Anlauf! Können Sie weiter springen als

ein Hase? Oder gar ein Wildschwein? Sie können es

selbst ausprobieren in der Tierweitsprunggrube.

 

7 Das Försterdreieck

Eine spannende Aufgabe ist die Höhe von Bäumen zu

schätzen und danach zu messen. Der Förster hat dazu

genaue Höhenmessgeräte. Sie können die Höhe aber

auch mit einfachen Hilfsmitteln messen und mit ihrer

Schätzung vergleichen. Probieren Sie es doch an dieser

Tanne aus. Oder spazieren Sie gleich weiter zum

höchsten Baum Deutschlands.

 

8 Rehbrunnen

Hier wird Geschichte lebendig. ...

Einst war der Rehbrunnen das Ziel vergnüglicher

Kutschfahrten. Die Ausflugsgesellschaft konnte den

Trubel der Stadt entfliehen während die Rösser am

Brunnen getränkt wurden. Auch heute noch lohnt

sich ein Besuch bei dem bronzenem Rehbock, der auf

der Hälfte des Rundweges zur Pause einlädt.

 

9 Waldhängematten

Genießen sie den Blick in die Baumwipfel und lauschen

Sie den Geräuschen des Waldes. Wenn Sie lieber

lesen möchten, schnappen Sie sich ein Buch aus der

kleinen Waldbücherei. Jeder kann vorlesen was ihn

am meisten fasziniert. Bevor es weiter geht, vergessen

Sie nicht das Buch zurück zu legen.

 

10 Klimapflanzschule

Das ist die Geburtsstätte des zukünftigen Waldes. In

Schulprojekten werden in dieser kleinen Pflanzschule

junge Forstpflanzen erzeugt, die helfen sollen, dass

der Wald seine Klimaschutzfunktion auch in Zukunft

so gut wie möglich erfüllen kann. Können Sie schon

sagen welche Bäume das einmal werden?

 

11 Rehweiher

Im Wasser bedeutet Licht Leben. Die Nahrungskette

basiert auf lichtbedürftigen Algen. Erforschen Sie wer

hier wen frisst.

Können Sie das ein oder andere Wasser-Lebewesen

entdecken? Aber passen Sie auf, dass Sie keine nassen

Füße bekommen.

 

12 Pirschpfad

Tierbeobachtung ist ein schwieriges Geschäft.

Wildtiere haben bessere Sinne als wir, können uns

wahrnehmen bevor wir sie bemerken und verschwinden

unauffällig. Pirschen Sie leise und

vorsichtig den Pfad entlang. Mit ein wenig Glück können

Sie die Tiere des Waldes entdecken.