WaldHaus Freiburg


Der im Herbst 2017 gegründete gemeinnützige Förderverein WaldHaus Freiburg e.V. will die Arbeit des WaldHauses finanziell und ideell unterstützen. Seine Ziele orientieren sich an den Zwecken der gemeinnützigen Stiftung WaldHaus Freiburg. Er bezuschusst einzelne Veranstaltungen des Jahresprogramms und Angebote für Schulklassen. Über die ideelle und finanzielle Unterstützung hinaus haben Mitglieder je nach persönlichen Voraussetzungen die Möglichkeit sich ehrenamtlich zu engagieren oder besondere Angebote von anderen Vereinsmitgliedern wahrzunehmen.

 

Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie uns mit einem Jahresbeitrag!

Es gelten folgende Mitgliedbeiträge:

Einzelpersonen 50 Euro oder mehr
Familien 60 Euro oder mehr
Ermäßigter Beitrag für Einzelpersonen in Ausbildung, Rente, mit Schwerbehinderung, im Leistungsbezug oder für Alleinerziehende 20 Euro
Juristische Personen wie Vereine oder Firmen 100 Euro oder mehr

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Förderverein WaldHaus Freiburg e.V.
Wonnhaldestraße 6
79100 Freiburg
Tel. 0761-896477-10
Fax. 0761-896477-20
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 


 

Fördervereinsmitglieder engagieren sich:

SO. 21.03.    14.00 - 16.00 Uhr

Fördervereinmitglieder engagieren sich:

Exkursion durch den Stadtwald

 

Bei einer Wanderung durch den Freiburger Stadtwald vermittelt Ihnen der Forstexperte Albrecht Verbeek das Prinzip der nachhaltigen Forstwirtschaft. An interessanten Waldbildern erfahren Sie, wie Naturverjüngung funktioniert, wieviel Holz im Freiburger Stadtwald nachwächst und wieviel davon jährlich genutzt wird. Besonderes Augenmerk gilt den verschiedenen Baumarten des Stadtwalds, auch der Stechpalme als Baum des Jahres 2021.

 

Referent: Albrecht Verbeek, Ltd. Forstdirektor a.D.
kostenfrei, Spenden willkommen

Anmeldeschluss: 15.03.2021

 

Begleitprogramm zur Ausstellung.

 

SO 30.05.   10.00 - ca. 17.00 Uhr

Fördervereinsmitglieder engagieren sich:

Wanderung durchs wilde Zweribachtal - Von der Kulturlandschaft zum Urwald von morgen


Hinter der Platte von St. Peter beginnen die Steilhänge und Schroffen des Zweribachtals, eines eiszeitlichen, schattigen Nebentals des Simonwäldertals. Wie an kaum einem anderen Ort im Schwarzwald ist im heutigen Bannwaldgebiet noch immer das schwere Leben der Bergbauern nachvollziehbar.  Die ca. 11 km lange Wanderung über teils schmale und schlechte Pfade erfordert Trittsicherheit.

Während der Wanderung Rucksackvesper, zum Abschluss Einkehrmöglichkeit. Treffpunkt: 10 Uhr Parkplatz Wiehrebahnhof und Bildung von Fahrgemeinschaften

 

Exkursionsleitung: Gerd Süssbier, Diplom-Forstwirt und Wanderleiter

kostenfrei (außer Fahrtkosten)

max. 20 Personen

Anmeldung bis zum 20.05.21 bei G. Süssbier, Tel: 0761-72289 oder 0173-5970196 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In Kooperation mit Naturfreunde Freiburg e.V.

 

SO 06.06. 9.00 - ca. 13.00 Uhr
Fördervereinsmitglieder engagieren sich
Bergwanderung über den Kybfelsensteig zum Bohrer

 

Auf einer Bergwanderung vom Sternwald über den Kybfelsen bis zum Bohrer erläutert der ehemalige Forstamtsleiter Hans Burgbacher aktuelle und geschichtliche Zusammenhänge von Wald, Forstwirtschaft, Jagd und Naturschutz im Raum Freiburg.
Auf der ca. 9 km langen Tour geht es insgesamt ca. 560 m bergauf und ca. 410 m bergab. Vom Bohrer besteht die Möglichkeit mit einem Linienbus der VAG zurückzufahren. Neben ausreichender Kondition bitte feste Schuhe, wetterangepasste Kleidung, Sonnenschutz und ausreichend Vesper und Getränke mitbringen.


Treffpunkt: 9 Uhr am Sternwaldeck-Pavillon

Referent: Dr. Hans Burgbacher, ehem. Leiter des Städt. Forstamts Freiburg

ab 12 Jahren

kostenfrei – Spenden willkommen

Anmeldeschluss: 28.05.2021

 

In Kooperation mit dem Städtischen Forstamt Freiburg

 

Begleitprogramm zur Ausstellung.

 

SA 25.09.   ganztägig

Fördervereinsmitglieder engagieren sich:

Wanderung durch den Hotzenwald - Auf der Sonnenterasse des Südschwarzwalds

 

Der Hotzenwald rund um die Gemeinde Ibach zeichnet sich durch ausgedehnte, artenreiche Weidflächen, strukturreiche Wälder und naturbelassene Moore aus. Kaum eine andere Schwarzwaldlandschaft bietet ein so abwechslungsreiches Mosaik verschiedener Landschaftselemente. Unterwegs gibt es Informationen zum Biosphärengebiet Schwarzwald, zu Weidenutzung, Nieder- und Hochmooren, Flechtenvegetation, Waldbewirtschaftung und Köhlerei sowie zur Geschichte des Hotzenwalds mit den Salpeterer-Aufständen. Der Weg mit zirka 12 Kilometern Länge und geringfügigen Anstiegen ist durchweg ohne Schwierigkeiten zu begehen.

 

Während der Wanderung Selbstverpflegung aus dem Rucksack.  Anfahrt mit PKW-Fahrgemeinschaften. Treff um 8.00 Uhr Parkplatz Wiehrebahnhof.

 

Exkursionsleitung: Gerd Süssbier, Diplom-Forstwirt und Wanderleiter, Elisabeth Link, Wanderleiterin und Flechtenkundlerin

Michael Peter, Biologe und Gästeführer

Teilnahmebeitrag: 10 Euro (ohne Fahrtkosten)

max. 20 Personen

Anmeldeschluss:  20.08.2021

In Kooperation mit den Naturfreunden Freiburg e.V.

 

 

SA 20.11. 14 Uhr   
Fördervereinsmitglieder engagieren sich:

Die geheimnisvolle Welt der Flechten – Wanderung rund ums WaldHaus 


"Ich weiß nicht, wehrt sich der Fels gegen die Flechte? Sie sprengt ihn nicht, sie bewohnt ihn, macht ihn bewohnbar." – so schreibt Hans Magnus Enzensberger in seinem Gedicht "Flechtenpoesie".

Der ein oder andere hat sie vielleicht schon bemerkt an einem Baum als Bart, auf einem Fels als Kruste oder an einem Eisentor gelb leuchtend. Bei einer kleinen Rundtour am WaldHaus, erfahren wir mehr über das Leben der Flechten, ihr Aussehen und ihre erstaunlichen Fähigkeiten.

 

Referentin: Elisabeth Link, Flechtenkundlerin und Wanderleiterin

Mindestalter: 10 Jahre, in Begleitung Erwachsener

kostenfrei

Anmeldeschluss: 12.11.2021

 

SO 12.12.   14.00 - 18.00 Uhr

Fördervereinsmitglieder engagieren sich:

Waldwichtelwerkstatt mit Albert Schultis

 

Bereits seit Jahrzehnten fertigt Albert Schultis aus Moos, Zapfen, Eichelkappen, Nussschalen, Beeren und anderen Naturmaterialien aus Wald und Garten bezaubernde kleine Waldwesen. In dieser Sonntagswerkstatt gibt er sein „Wichtelwissen“ weiter. Lassen Sie sich von seiner Wichtelwaldschau inspirieren und erschaffen Sie in der gemütlich beheizten Holzwerkstatt unter seiner Anleitung gemeinsam mit Ihren Kindern, Enkeln oder Freunden selbst solche kleinen Naturgeschöpfe.

 

Referent: Albert Schultis

Teilnahmegebühr: Erwachsene 9 Euro, Kinder ab 6 Jahren in Begleitung Erwachsener 4 Euro, Familien 20 Euro (jeweils inkl. Material)

Anmeldeschluss: 03.12.2021

 


 

 


 

 

 

 

 

FÖRDERVEREIN
 Zusehen sind vier Kinder mit frölichen Gesichtern, die sich zum klienen Brunnen an den Hütten herunterbücken. Ihre Gesichter sind auf der Wasseroberfläche des Brunnens gespiegelt.  ENTDECKEN.  Drei Jugendliche befinden sich während einer Projektwoche der Schulverwaldung im Wald. Zwei der drei Jugen tragen zusammen einen großen Baumstamm.
 Ein großer Schwarzkäfer sitzt auf den Arm eines Kindes.  Ein Kind steht  mit dem Rücken vor einem Baum ubd hält sich eine Becherlupe vors Gesicht. Das rechte Auge des Kindes ist dadurch stark vergrößert.  VERSTEHEN.